Ex-Profis spielen 40.000 Euro ein

Die Teilnehmer der 1. Schwarze Heide Gofus Team-Challenge

Das Ergebnis war viel besser als erhofft. Und Bottrop profitiert gleich doppelt davon: Die golfenden Fußballer spielten bei der 1. Gofus Team-Challenge auf unserer Anlage die stolze Summe von 40 000 Euro ein. Das Geld fließt nun in insgesamt vier Spielplatz-Projekte, zwei davon werden in Bottrop verwirklicht.

„Ich bin schlicht begeistert. Das Ergebnis hat uns alle mehr als positiv überrascht“, kommentierte Turnier-Mitinitiator Lars Naumann. Unser Vereinsmitglied hatte in der frühen Phase seiner Planungen Mathias Schipper für die Idee gewonnen, die golfenden Fußballer nach Kirchhellen zu locken. Die Gofus-Vereinigung engagiert sich seit Jahren für wirtschaftlich schwächer gestellte Kinder und Jugendliche und unterstützt viele lebensbegleitende Projekte. Über 150 Spiel- und Bolzplatzprojekte wurden bisher realisiert. Gemeinsam mit Partnern, Kommunen und Städten wurde so ein Gesamtprojektvolumen von weit über 7 Millionen Euro realisiert.

Eine ganze Reihe ehemaliger Bundesliga-Größen auf dem Platz

Mit vereinten Kräften wurden die Planungen für die 1. Gofus Team-Challenge an der Gahlener Straße immer konkreter und jetzt auch erfolgreich umgesetzt. Die Premiere glückte und erfüllte alle in sie gesetzten Erwartungen. Die Gofus (golfende Fußballer) schickten eine ganze Reihe ehemaliger Bundesliga-Größen in die Schwarze Heide: Eric Meijer, Klaus Fischer, Horst Köppel, Erwin und Helmut Kremers, Siggi Held, Ferenc Schmidt, Peter Neururer und viele andere stellten sich für den guten Zweck an die Abschläge.

Hinter den Kulissen bündelte eine beachtliche Anzahl von Sponsoren aus unserem Mitgliederkreis ihre Kräfte. Ziel war es, möglichst viel Geld für das Gofus-Projekt „Platz da!“ einzuspielen.

Insgesamt kam durch die Turniererlöse, eine Spende von Schalke hilft in Höhe von 5000 Euro und eine Versteigerung ein Gesamtbetrag von 35.211 Euro zusammen, der durch Gofus noch einmal auf 40.000 Euro aufgestockt wurde. Das Geld wird jetzt in insgesamt vier Spielplätze investiert, zwei davon stehen in Bottrop. Im Brinkmannsfeld soll eine Spielkombination mit Rutsche und Schaukel installiert und das vorhandene Karussell ausgetauscht werden. Geplant ist auch die Modernisierung des Sandplatzes.

An der Hebeleckstraße sind Schaukel und Drehscheibe schon in die Jahre gekommen, die beiden Spielgeräte sollen nach 16 Jahren intensiver Nutzung ausgetauscht werden. Neu installiert werden soll dort unter anderem eine Spielkombination für jüngere Kinder und eine Balkenwippe. Weil der Spielplatz nach Regenfällen mit einem Nässeproblem kämpft, ist geplant, die Sandfläche mit einer Punktdrainagen zu versehen.

"Der Verein hat viel Mühe in die Durchführung gesteckt. Das war überall zu spüren. Die Verpflegung auf der Runde, die liebevolle Bewirtung im Clubhaus. Alle haben sich wohlgefühlt", Jörn Romeiß, Gofus-Projektleiter

Die Gofus Team-Challenge soll keine Eintagsfliege sein. „Das Turnier war ein Erfolg von A bis Z. Wir konnten im Klub erstaunlich viele Kräfte bündeln und freuen uns sehr über das Ergebnis“, kommentierte Lars Naumann und kündigte gleich die Neuauflage an: „Wir haben von den meisten Sponsoren und Förderern schon jetzt Zusagen für 2020 bekommen. Dafür sind wir sehr dankbar.“ Das Fazit von Mathias Schipper fiel genauso positiv aus. Der ehemalige Fußballprofi gab aber auch zu: „Wir haben viel Mühe in die Organisation des Turnieres gesteckt und waren am Anfang ein wenig skeptisch. Aber schon während der ersten Stunden zeichnete sich ab, dass wir sehr erfolgreich sein würden. Am Ende des Tages habe ich Lars Naumann in den Arm genommen und bin mit einem Lachen im Gesicht nach Hause gefahren. Das war ein grandioser Tag.“

Als Lohn für die Arbeit verstanden Naumann und Schipper auch das Feedback der Teilnehmer. Schipper: „Weder Lars Naumann noch ich mussten große Überzeugungsarbeit leisten. Die Leute haben gerne gespendet und sich damit auch auf ihre Art für das tolle Turnier bedankt.“

Keidel richtet einen großen Dank an die Initiatoren, Teilnehmer und Sponsoren

Ein großes Dankeschön richtete Jörn Romeiß an unseren Club. Der Gofus-Projektleiter erklärte: „Der Verein hat viel Mühe in die Durchführung gesteckt. Das war überall zu spüren. Die Verpflegung auf der Runde, die liebevolle Bewirtung im Clubhaus. Alle haben sich wohlgefühlt. Die Gofus kommen im nächsten Jahr gerne wieder.“

Vom Erfolg der 1. Gofus Team-Challenge konnte sich auch Hartwig Keidel aus erster Reihe überzeugen. Unser Präsident ließ es sich nicht nehmen, selbst zu den Schlägern zu greifen: „Dieses Turnier hat gezeigt, wie viele Kräfte in unserem Club vereint sind. Das Ergebnis freut uns sehr.“

Keidels Dank richtete sich an alle Teilnehmer, vor allem aber an die zahlreichen Unterstützer und Sponsoren: Schalke hilft, Rotary Club Gladbeck-Kirchhellen, Peters Rechtsanwälte, BST Becker Sanierungstechnik, Axa Geschäftsstelle Ralf Pajsert, NIKM GmbH, TKB Tief- und Kabelbau, Köllemann GmbH, Gesundheit und Sport Schipper, Hild-Löbbecke GmbH, Schnitter Bedachungen, GiT Systems, Burg Apotheke Borbeck, La Piazza, Optiker Bellendorf, Ralph Sommerlad.

Aktuelles

Aktuelle Informationen aus Ihrem Golfclub Schwarze-Heide

Frau Dr. Heike Kelkenberg spielte heute an der Bahn 3 ein Hole in one!

Aufgrund des schlechten Wetters haben wir nachfolgende Kernöffnungszeiten

Schwarze Heide-Mitglieder spielen jeden Freitag in der Arena79 mit 25% Preisermäßigung.

Newsarchiv

In unserem Newsarchiv finden Sie Informationen und Wissenswertes rund um unseren Golfclub.

Wählen Sie einfach einen Monat.