Golf und Gesundheit

Am Sonntag, den 10. März 2019 findet im Clubhaus ein Vortragsnachmittag zum Thema „Golf und Gesundheit“ statt, sowohl aus ärztlicher und physiotherapeutischer als auch aus Golfprofi-Sicht. Angesprochen sind nicht nur  ältere und gesundheitlich geschädigte Golfer, sondern Golfer aller Couleur.

Dr. Sebastian Bockholt, Facharzt für Wirbelsäulenorthopädie , referiert zunächst über den Aufbau und die Belastbarkeit der Wirbelsäule und der Gelenke. Sebastian Bockholt spielt seit 16 Jahren Golf und ist aktuell Mitglied der Clubmannschaft.

Anschließend berichtet PGA Golfprofessional Michael Terwort über Möglichkeiten, gezielt jene Spielbereiche des individuellen Golfers herauszufinden und zu bear-beiten, in dem die größtmögliche Verbesserung erzielt werden kann. Dabei wird anhand von Lichtbildern gezeigt, welche Golfbewegungen bei verschiedenen körperlichen Einschränkungen durchgeführt werden können und sollten. Michael Terwort ist u.a. seit 2003 Honorar-Nationaltrainer für den Damenkader des Deutschen Golfverbandes ( seit 2013 auch für Proetten ).

Zwischen Arzt und Golflehrer steht dann noch der Physiotherapeut. Britta Peters aus Roxel ist eine von rund 60 GolfPhysio-Coaches in Deutschland. Sie vermittelt schließlich, welche Übungen für den gehandicapten Golfspieler geeignet sind, um wieder schmerzfrei Golf spielen zu können.