Wissenswertes

Mähplan

BereichMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntagMähhöhe (mm)
Grüns mähenX X XXX4 bis 5 mm
Grüns rollen X X
Löcher stechen XXXXXX
Vorgrüns mähenX X X 12 mm
Abschläge mähenX X X 12 mm
Fairways mähenX X X 18 mm
Semirough mähenX X 38 mm
Rough mähenXXX 74 mm
Bunker haken XX XXX

Aerifizieren

Das Aerifizieren (= Belüften) zählt zu den wichtigsten Pflegemaßnahmen auf strapazierten Rasenflächen.

Für die langfristige Bespielbarkeit einer Rasenfläche ist eine ausreichende Wasserdurchlässigkeit der Rasennarbe die wichtigste Voraussetzung. Belastung durch Tritt, aber auch durch Pflegemaschinen, führt zu Verdichtungen im Boden Verdichtungen und Rasenfilz verhindern das Eindringen von Wasser und Sauerstoff in den Boden.

Rasenfilz ist organisches Material, das sich verstärkt auf abgemagerten, biologisch schwach aktiven Böden bildet. Die Filzschicht besteht aus abgestorbenen Grastrieben und Wurzeln. Sie führt bei Nässe zu weichen Grüns und wirkt wie ein Schwamm, der eine gleichmäßige Durchfeuchtung des Bodens (bzw. der Rasentragschicht) verhindert.

Die Folge ist vermindertes Wurzelwachstum. Die Wurzeln gehen außerdem nicht tief in den Boden, sondern breiten sich nur in einer flachen oberen Schicht aus.

Die Wasser- und Nährstoffdurchlässigkeit in tiefere Schichten wird reduziert.

Die Rasennarbe ist nicht mehr belastbar.

Eine zu starke Verfilzung kann zu größeren Problemen beim Spielbetrieb führen (z.B. Wasserstau und/oder Trockenstellen).

Verdichtungen und Rasenfilz machen den Einsatz von mechanischen Maßnahmen zwingend erforderlich, um die Flächen funktionstüchtig zu erhalten. Das regelmäßige Aerifizieren der Grüns und Abschläge im Golfclub Schwarze Heide seit Jahren zur Standardpflege zählt.