top of page

Damen: Mit Heimvorteil und viel Unterstützung zum ersten Tagessieg


Amelie Bauer und unsere Damen hoffen am Sonntag auf Unterstützung durch Zuschauer.

In der Gruppe 7 der DGL-Gruppenliga kann am Sonntag schon die Entscheidung über Meisterschaft und Aufstieg fallen. Setzen sich die Damen des GC Schloss Westerholt durch, ist ihnen der erste Platz nicht mehr zu nehmen. Unsere Damen-Clubmannschaft mischt in diesem Rennen zwar nicht mehr mit, will den Heimspieltag aber nutzen, um sich den zweiten Tabellenplatz zurückzuerobern.


Schon zu Beginn der Saison war klar, dass unsere Damen nicht ganz vorne mitmischen würden. Nach einem zweiten Platz zum Saisonauftakt wurde das Team zweimal Dritter und hat so insgesamt zehn Punkte gesammelt. Der GC Schloss Westerholt führt dagegen die Tabelle mit der Maximalpunktzahl (15) vor dem GC Hünxerwald (11) an und steht jetzt vor dem „Matchball“.


Den würden den Hertenerinnen am Sonntag mit dem vierten Tagessieg verwandeln, reichen würde aber auch schon ein zweiter Platz hinter unserem Team. Mit der zweiten Option könnte Amelie Bauer gut leben. Unsere Kapitänin sagt: „Wir haben uns intensiv auf diesen Spieltag vorbereitet und wollen unseren Heimvorteil nutzen.“


Neben Bauer werden Ursel Goriwoda, Christina Bauer, Annika Dehm, Martina Dadek und Susanne Grönner an die Abschläge gehen. Gerne vor vielen Zuschauern: „Wir freuen uns über jede Unterstützung“, so Bauer.


Die Startzeiten unserer Damen am Sonntag

Amelie Bauer 11.40 Uhr

Ursel Goriwoda 11.50 Uhr

Christina Bauer 12.10 Uhr

Annika Dehm 12.30 Uhr

Martina Dadek 12.40 Uhr

Susanne Grönner 13.00 Uhr

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page