top of page

Letzter in Velbert: Ein erster Dämpfer für unsere Clubmannschaft


Frank Jansen spielte eine starke Runde in Velbert. Foto: Hoffmann

Velbert. Bislang lief für unsere Aufsteiger alles wie am Schnürchen: Klassenerhalt in Liga 1 des Schniewind-Mannschaftspreises, Auftaktsieg in der Oberliga und Platz zwei am zweiten Spieltag in Fröndenberg. Am Sonntag gab es für unsere Clubmannschaft allerdings einen ersten Dämpfer. Und der fiel gleich unerwartet heftig aus.


Denn der dritte Spieltag beim GC Gut Kuhlendahl in Velbert lief überhaupt nicht nach Plan. Kapitän Felix Duden sprach am Ende von einer enttäuschenden Teamleistung, kaum ein Spieler habe an diesem Tag zu seiner Normalform gefunden. „Das war schon enttäuschend“, so Duden.


Unsere Herren beendeten den Spieltag auf dem fünften und letzten Platz, konnten sich lediglich damit trösten, dass davon Rang zwei in der Gesamtwertung unberührt blieb. Die äußeren Bedingungen wollte Duden nicht für das Ergebnis verantwortlich machen: „Es war zwar sehr windig und trocken. Das war nicht einfach, aber damit hatten ja alle Mannschaften zu kämpfen. Wir haben heute einfach nicht überzeugt.“


Das galt für fast alle Spieler. Eine Ausnahme bildete jedoch Frank Jansen. Auf den ersten neun Spielbahnen hatte er noch zu kämpfen, legte dann aber einen starken Schlussspurt hin. Jansen spielte auf den letzten neun Löchern vier Birdies und notierte schlussendlich eine 74 auf seiner Scorekarte. Nur zwei Spieler des Tabellenführers Royal Saint Barbara´s Dortmund waren an diesem Spieltag besser. Iciek Massimo spielte eine 71, Paul Grimme eine 73.


Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt

Tagessieger wurde am Sonntag das Team des gastgebenden GC Gut Kuhlendahl (50 Schläge über Par), gefolgt von Spitzenreiter Dortmund (51), GC Haan-Düsseltal (70), GC Unna-Fröndenberg (71) und Kirchhellen (77).


Felix Duden wertete den Spieltag in Velbert als Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt: „Wir sind zwar weiterhin Zweiter, haben jetzt aber nur noch zwei Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Wir haben heute gesehen, wie schwer es für uns wird, wenn ein Großteil der Mannschaft nicht zu seiner Form findet. Wir werden uns steigern müssen.“


Weiter geht es für unsere Mannschaft am 25. Juni. Dortmund hat dann Heimrecht und könnte mit einem Tagessieg schon den Aufstieg in die Regionalliga perfekt machen. Für unser Team geht es darum, den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.


Tabellenstand Oberliga West II nach drei Spieltagen

Platz Team Par Punkte

1 GC Royal Saint Barbara´s Dortmund 146 13

2 GC Schwarze Heide Kirchhellen 172 10

3 GC Haan-Düsseltal 202 8

4 GC Gut Kuhlendahl Velbert 202 8

5 GC Unna-Fröndenberg 204 6

223 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page