Clubmeisterschaft: Goriwoda und Weidemann schreiben Geschichte

Aktualisiert: Sept 8


Kirchhellen. Die Clubmeisterschaften 2021 endeten am Sonntag mit dicken Einträgen in den Geschichtsbüchern des GC Schwarze Heide. Den verdienten Titel bei den Herren sicherte sich Lucas Goriwoda, der damit nicht nur seinen Titel-Hattrick schaffte, sondern auch als erster Spieler überhaupt die drei Runden der Clubmeisterschaft mit einem Ergebnis unter Par beendete (215 Schläge/1 unter Par).


Am Finaltag musste Lucas dennoch mächtig zittern, denn sein Kumpel und größter Konkurrent um den Titel drehte unfassbar auf: Justin Weidemann war mit sieben Schlägen Rückstand auf den Führenden in die letzte Runde gestartet, holte dann aber Schlag um Schlag auf. Dass es am Ende nicht ganz reichte, um Lucas Goriwoda ins Stechen zu zwingen, konnte er mit einem Blick auf seine Scorekarte locker verschmerzen. Denn noch nie in der 35-jährigen Geschichte unseres Vereins war ein Spieler besser auf diesem Platz unterwegs. Weidemann beendete die Clubmeisterschaft mit einer 68er Runde und neuem Platzrekord.


Spannend ging es auch bei den Damen zu. Hier holte sich Amélie Bauer den Titel. Zweite wurde Alexandra Becker vor Conny Janssen. Ausführliche Berichte zu den Clubmeisterschaften finden Sie hier spätestens am Montag.

985 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen