• info977463

Ex-Profis spielen 32.000 Euro ein

Die 2. Gofus Team-Challenge beim GC Schwarze Kirchhellen ist ein großer Erfolg. Der Spendenbetrag fließt in drei Spielplatz-Projekte in Bottrop, Dorsten und Gladbeck

Kirchhellen. Die 2. Gofus Team-Challenge beim GC Schwarze Heide Kirchhellen hat die stolze Summe von 32.000 Euro eingespielt. „Ein fantastisches Ergebnis. Wir bedanken uns bei allen, die uns so großzügig unterstützt haben”, erklärte Mathias Schipper als am Abend das Ergebnis verkündet wurde. Der ehemalige Fußballprofi von Schalke 04 hatte das Charity-Turnier zusammen mit dem Gofus e.V. und seinem Klubkollegen Lars Naumann vor einem Jahr ins Leben gerufen. Auch die zweite Auflage übertraf alle Erwartungen. Das eingespielte Geld wird in die Sanierung von Spielplätzen in Bottrop, Gladbeck und Dorsten investiert.

Das Engagement der ehemaligen Bundesliga-Stars ist eine mittlerweile 19 Jahre währende Erfolgsgeschichte. Unter dem Dach des Gofus e.V. haben die Kicker in diesem Zeitraum mehr als sieben Millionen Euro für den guten Zweck eingespielt. Der Verein der golfenden Fußballer widmet sich mit seinem Projekt „Platz da“ der Förderung wirtschaftlich schwächer gestellter Kinder und Jugendlicher. Seit fast 20 Jahren werden bundesweit Spielplätze saniert und Bolzplätze gebaut. „Wir wollen noch in diesem Jahr unsere 200. Maßnahme abschließen”, sagt Olaf Thon. Der Weltmeister von 1990 ist seit den ersten Tagen Gofus-Mitglied und fehlte natürlich auch am Montag nicht, als beim GC Schwarze Heide Kirchhellen die 2. Gofus Team Challenge ausgetragen wurde. Thon war nicht der einzige Prominente am Abschlag. Klaus Fischer, Siggi Held, Rüdiger Abramczyk und viele weitere ehemalige Stars der Bundesliga und Nationalmannschaft nahmen am Turnier teil.

Beeindruckt vom Einsatz der Fußballer aber auch stolz auf die tatkräftige finanzielle Unterstützung aus den Reihen seines Vereins zeigte sich nach dem Turnier Jörn Großblotekamp. Der Spielführer des gastgebenden GC Schwarze Heide Kirchhellen begrüßte bei der Siegerehrung am Abend nicht nur die rund 80 Teilnehmer, sondern auch die Bürgermeister Tobias Stockhoff aus Dorsten, Ulrich Roland aus Gladbeck und Klaus Strehl aus Bottrop. „Wir sind sehr froh darüber, dass wir dieses Turnier nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr erneut austragen durften“, so Großblotekamp.

Mathias Schipper und Lars Naumann hatten als Turnierverantwortliche befürchtet, das Wetter könnte der guten Sache einen Strich durch die Rechnung machen. Doch trotz anders lautender Prognosen blieb es bei angenehmen Temperaturen größtenteils trocken. Nur zwei Starter sagten ihre Teilnahme kurzfristig ab. Am Ende kam eine Spendensumme von 31.350 Euro zusammen, die noch einmal auf 32.000 Euro aufgerundet wurde. „Ein wirklich fantastisches Ergebnis“, kommentierte Jörn Romeiß. Der Sprecher der Gofus konnte dem GC Schwarze Heide am Montag schon die dritte Auflage in Aussicht stellen, „Unsere Jungs haben sich hier sehr wohlgefühlt. Viele haben bereits erklärt, dass sie im nächsten Jahr gerne wieder dabei wären.“

Die Spendensumme wird auf drei konkrete Spielplatzprojekte in Bottrop (Leibnizstraße), Gladbeck (Wielandgarten) und Dorsten (Friedensplatz) aufgeteilt. „Wir können an allen Standorten Sanierungen durchführen und neue Spielgeräte aufbauen. Durch die enge Zusammenarbeit mit den beteiligten Städten erreichen wir eine gute Nachhaltigkeit“, erklärt Mathias Schipper und Lars Naumann ergänzt: „Die Kinder und Jugendlichen werden lange Freude an diesen Spielplätzen haben.“

Den Sieg bei der 2. Gofus Team Challenge ging an die Mannschaft um Holger Fach (416 Bundesligaeinsätze unter anderem für Borussia Mönchengladbach, Fortuna Düsseldorf und Bayer Leverkusen). Fach holte zusammen mit Björn Bartnik, Benedikt Grotenrath, Jean Nijsten und Anna Sophie Platte (alle vom Gelsenkirchener GC) 81 Bruttopunkte. Mit deutlichem Abstand folgte auf Platz zwei (69 Bruttopunkte) die Mannschaft um Karsten Hutwelker mit den Kirchhellener Lokalmatadoren Peter te Heesen, Ludger Wübbelt, Markus Kissenbeck und Hugo Thiemann. Der Bronzerang mit 61 Punkten ging an Siggi Held und Wolfgang Peters, Stefan Reiter, Umair Safdar sowie Kristinn Gunnarsson vom GC Meerbusch.

Die Erneuerung und Instandsetzung der Spielplätze in Bottrop, Gladbeck und Dorsten werden unterstützt durch: Bedachungen Günther Schnitter, Peters Rechtsanwälte, BST Becker Sanierungstechnik, Axa Geschäftsstelle Paisert, Naumann Immobiliengruppe, TKB Tief- und Kabelbau, Köllemann GmbH, Gesundheit und Sport Schipper, Rotary Club Gladbeck/Kirchhellen, Hild-Löbbecke GmbH, Schlosserei Schwan, GiT Systems, Kokerei und Industriedienstleistungen KID, La Piazza, Optiker Bellendorf, Fahrrad Schmitz.


Text: Felix Hoffmann


196 Ansichten

GÄSTE

> GREENFEE

> ANFAHRT

> PROSHOP

> GOLF HOCH ZEHN

> PARTNER

Golfclub Schwarze Heide
Bottrop-Kirchhellen e.V.

Gahlener Straße 44
46244 Bottrop-Kirchhellen


Telefon: +49 (0) 20 45 - 8 24 88
Fax: +49 (0) 20 45 - 8 30 77
E-Mail:info@gc-schwarze-heide.de

ÖFFNUNGSZEITEN
 

SEKRETARIAT

Dienstag bis Freitag 9 bis 17 Uhr
Am Wochende          9 bis 17 Uhr


 

GASTRONOMIE

Dienstag bis Freitag 12 Uhr bis Spielende
Am Wochenende     11 Uhr bis Spielende


 

PRO-SHOP

Dienstag & Freitag 11 bis 15 Uhr

Samstag & Sonntag 10 bis 15 Uhr

logo-mygolf.png
golfHoch10.png
logo-dqs.png
logo-golf-natur.png
  • Facebook
  • Instagram

© Golfclub Schwarze Heide 2020