top of page

Ganzjahres-Matchplay

Ein spannendes Finale lieferten sich am 17. Oktober Stephan Dammann und Volker Stenbrock. Nachdem beide bisher alle Partien gewonnen hatten, waren sie nun angetreten, um den Sieger zu ermitteln.

Stephan Dammann legte gleich einen guten Start hin und gewann die ersten beiden Löcher. Volker Stenbrock holte aber direkt auf und glich an der Vier aus. Dammann konterte und lag nach der neun zwei auf. An der 10 gab es dann einen Regelfall. Der Ball von Stephan Dammann lag ganz knapp neben einem Aus-Pfosten. Beide baten Spielführer Jörn Großblotekamp um Hilfe, der die Partie als Referee begleitete. Der Ball war ganz knapp noch im Spiel, von der Behinderung durch den Pfosten gab es aber keine Erleichterung, so daß Stephan Dammann sich entschloß, ihn für unspielbar zu erklären. Trotzdem gelang es ihm noch, das Loch zu teilen.

Stephan Dammann gewann die 14 und die 15. Auf der 16 bot sich ihm die Chance, entweder zumindest dormie 2 zu liegen oder die Partie für sich zu entscheiden. Mit einem souveränen Par gewann er mit 3/2.

Beide Kontrahenten trugen die Partie ausgesprochen freundschaftlich aus. Der Sieg von Stephan Dammann wurde anschließend auf der Terrasse gefeiert.


Jörn Großblotekamp



196 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page