Michael Terwort fliegt zur EM nach Italien


Michael Terwort betreut als Nationaltrainer die deutschen Spielerinnen bei der EM. Foto: Hoffmann

Die besten deutschen Amateurgolferinnen kämpfen in dieser Woche in Turin um den Europameister-Titel. Mit dabei ist unser Head-Coach und Nationaltrainer Michael Terwort. Er sieht gute Chancen auf Edelmetall, vor allem seiner jüngsten Spielerin traut er gute Titelchancen zu.


„Europaweit haben wir die stärksten Golferinnen, wir müssen uns auch in diesem Jahr nicht vor der Konkurrenz verstecken“, sagt Michael Terwort. Unser Head-Pro begleitet die deutschen Topspielerinnen schon seit mehr als 20 Jahren als Nationaltrainer, wenn es zu den British Open oder zu den Europameisterschaften geht. Auch in diesem Jahr wollen die deutschen Spielerinnen ganz vorne mitmischen.


Heute und morgen stehen für Terwort und seine acht Spielerinnen Proberunden auf dem Kurs des Royal Park Golf & Country Clubs Roveri in der Nähe von Turin auf dem Programm. „Ich werde gemeinsam mit den Spielerinnen ermitteln, was für den Platz charakteristisch ist, auf was zu achten ist“, sagt Terwort, „die gemeinsame Vorbereitung ist wichtig, weil bei der Europameisterschaft das Coachen während der Turnierrunden nicht erlaubt ist.“


Mit Paula Schulz-Hanßen hat Terwort nicht nur eine sehr junge Spielerin dabei, sondern auch eine mit guten Aussichten auf den Sieg. Denn die 18-Jährige geht als Titelverteidigerin an den Start. „Ich kenne Paula seit sieben Jahren, sie hat sich zu einer unheimlich guten Golferin entwickelt. Sie hat auch in diesem Jahr gute Chancen“, sagt Terwort.


Die neue Europameisterin wird am Samstag nach insgesamt vier Turnierrunden feststehen. Das Turnier beginnt am Mittwoch. Nach der dritten Runde am Freitag gibt es einen Cut, ab dem nur noch die besten Spielerinnen im Turnier verbleiben.

142 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen