Pflegewoche: Greenkeeper arbeiten mit Hochdruck. Minimale Einschränkungen


Kirchhellen. Von heute bis einschließlich Sonntag hat unser Greenkeeper-Team auf der gesamten Golfanlage Vorfahrt. Wichtige Arbeiten sollen in dieser Zeit erledigt werden, damit das Spiel in der Schwarzen Heide auch weiterhin für alle ein großes Vergnügen bleibt.


Schon am Montag nahm das Team um unseren Head-Greenkeeper Ingo Schacky die umfangreichen Arbeiten auf. Nicht ohne Probleme. Weil das Förderband des "Sanders" riss, musste schnell Ersatz her. „Wir erwarten schon am Dienstag die benötigten Teile, sie kommen per Express“, so Schacky.


Der wichtigste Part der Arbeiten wird die Pflege der Grüns sein. Sie werden bereits seit heute aerifiziert. Allerdings nicht so grob wie zuletzt. „Diesmal ist das nicht nötig“, erklärt Schacky, „wir werden diesmal rund 1000 winzige Löcher pro Quadratmeter ausstechen und mit Sand füllen. Wenn wir mit dieser Arbeit am Dienstag fertig werden, dürfte das Ergebnis schon am Mittwoch gut sein. Die Einschränkungen für Spielerinnen und Spieler werden dann minimal ausfallen.“


Ab Mittwoch werden außerdem die Fairways gestriegelt. „Dadurch wird das querliegende Gras zerrissen, auf Dauer kann es dann dichter wachsen“, erklärt Schacky. Dieser Arbeitsschritt kann aber nur durchgeführt werden, wenn die Temperaturen nicht zu hoch klettern. „Der Wetterbericht stimmt und wir sind guter Dinge, dass wir alle Arbeiten in den kommenden Tagen zügig beenden können“, so Schacky.


Gearbeitet wird in diesen Tagen auch an der Driving Range. Dort werden die Abschläge aerifiziert und gesandet.


Ingo Schacky und sein Team bitten alle Mitglieder in den kommenden Tagen um Rück- und Nachsicht: „Wir bemühen uns sehr darum, den Spielbetrieb nicht unnötig einzuschränken.“


Natürlich darf der Platz auch während der Pflegewoche fürs Spielen genutzt werden. Es gilt allerdings einige Regeln zu beachten. So hat das Greenkeeper-Team an den Tagen der Pflegewoche Vorfahrt. „Sollte auf einer Spielbahn die Fahne im Grün fehlen, gilt: Ball aufheben und weiter zum nächsten Abschlag“, so Schacky.

277 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen