top of page
Suche


Foto: Kristina Mletzko

Der Schwarze Heide Ryder Cup hat einen neuen Titelträger. Team Australien um Kapitänin Amelie Bauer entthronte am Samstag Titelverteidiger Europa.


Ausschlaggebend für den Gesamtsieg von "Down under" war ein deutlicher 15:9-Erfolg gegen das Team USA. Zeitgleich hatte sich Asien bei besten Platz- und Wetterbedingungen einen knappen 12,5:11,5-Sieg gegen Europa erkämpft.


In der Endabrechnung holte Australien 27,5 Punkte und verwies damit Asien und Europa mit jeweils 24 Punkten auf den geteilten zweiten Platz. Vierter wurde diesmal das Team USA (20,5).


Amelie Bauer nahm bei der Siegerehrung den Pokal strahlend entgegen. Australiens Kapitänin erklärte: "Der Ryder Cup 2024 war auch dieses Jahr wieder eine unglaublich schöner Wettbewerb! Das Team Australien war genau so, wie ich es mir gewünscht habe, wir zeigten die Ruhe eines Koala aber auch die Schlagfertigkeit eines Känguru!"


Begeistert zeigte sich Bauer vom Teamgeist: "Es hat mir wahnsinnig viel Freude gemacht, ein so motiviertes Team anzuführen. Alle haben 100 Prozent gegeben und das nicht nur auf dem Platz. Es wurden Freunde akquiriert, die unser Team im Känguru-Kostüm vom Wegesrand aus unterstützt haben, der Platz wurde mit kleinen Dekotieren geschmückt, und auch sonst hat jeder aus dem Team einen Beitrag dazu getan, dass wir alle eine unfassbare Zeit hatten!"


Bauer glaubt, dass der Ryder Cup noch lange nachwirken wird: "Sogar Spieler, die sonst etwas seltener am Platz sind, hatten Lust, auch zwischen den Spieltagen auf den Platz zu gehen und haben ihre Leidenschaft für den Golfsport wieder neu entdeckt. Und genau das ist es, was wir mit dem Ryder Cup erreichen wollen! Ich danke jedem Teilnehmer des Ryder Cups für diese fabelhaften drei Monate Ryder Cup Zeit."




Foto: Kristina Mletzko

Foto: Kristina Mletzko

Foto: Kristina Mletzko

Foto: Kristina Mletzko

Foto: Kristina Mletzko

Foto: Kristina Mletzko

Foto: Kristina Mletzko

350 Ansichten0 Kommentare



Unser Damen 30-Team hat am Sonntag ihren Heimspieltag erfolgreich bestritten. Am Ende fehlten zwar zwei Schläge zum Tagessieg, doch auch mit Rang zwei zeigte sich Anne Gordes am Ende hochzufrieden: "Wir haben eine großartige Mannschaftsleistung gezeigt."


Tagessieger in Liga 3B wurde das Team aus Haan-Düsseltal, auf Platz drei landete Grevenmühle vor Grafenberg, dem ETuF Essen und Hösel II. Durch den zweiten Platz im Heimspiel konnte sich unser Team auf den dritten Tabellenplatz vorarbeiten. Damit sind die Damen 30 dem angestrebten Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen.


Weiter geht es für unsere Mannschaft am 6. Juli, dann steht beim GC Grevenmühle der fünfte Spieltag auf dem Programm.


Die aktuelle Tabelle der Liga 3B


Platz

Team

SüCR

Punkte

1

Grafenberg

260,5

15

2

Haan-Düsseltal

281,5

15

3

GC Schwarze Heide

317,5

11

4

ETuF Essen

310,5

9

5

Grevenmühle

329,5

8

6

Hösel II

358,5

5


213 Ansichten0 Kommentare

Daniel Roesner und unsere Clubmannschaft setzen am Sonntag auf die Unterstützung durch unsere Mitglieder.

Das Rennen um den Klassenerhalt in der Oberliga entwickelt sich in dieser Saison zu einer äußerst spannenden Angelegenheit. Mitten drin ist unsere Clubmannschaft, die am Sonntag große Hoffnungen in den Heimspieltag legt. Und wir alle haben die Gelegenheit, sie bei diesem Vorhaben zu unterstützen.


"Für uns geht es wirklich um alles. Ich gehe davon aus, dass am Sonntag die Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt fällt", sagt Felix Duden. Unser Kapitän setzt darauf, dass sein Team an diesem Tag eine Topleistung abliefert. Und wir alle können sie dabei durch unser Kommen und Mitfiebern unterstützen.


Wir können unserer Mannschaft wieder Auftrieb geben


"Das macht eine ganze Menge aus. Wir haben den Rückhalt durch unsere Clubmitglieder in den letzten Jahren immer wieder gespürt. Und er hat uns jedes Mal Auftrieb gegeben", so Duden. Zuschauer sind am Sonntag also herzlich willkommen. Sie erhalten an vielen Stellen der Anlage die Gelegenheit, den Spieltag ab 10 Uhr hautnah zu verfolgen.


Aktuell liegt unsere Clubmannschaft auf einem Abstiegsplatz. Das rettende Ufer ist allerdings nur einen einzigen Punkt entfernt. Auch deshalb ist das Abschneiden am Sonntag von besonderer Wichtigkeit.


Hösel ist an der Tabellenspitze nicht mehr einzuholen. Das Team wird nach Einschätzung von Felix Duden auch am Sonntag das Rennen machen. "Hinter Hösel geht es unheimlich eng zu", sagt Duden, "wir tun alles dafür, den zweiten Platz zu holen."


Unser Team muss auf zwei wichtige Spieler verzichten


Unsere Clubmannschaft ist personell nicht auf Rosen gebettet. Verzichten muss Duden unter anderem auf Sebastian Bockhoff (privat verhindert) und den verletzten Matthias Koch.


An den Start geht unsere Mannschaft in folgender Aufstellung: Daniel Roesner, Felix Jokiel, Jerome Ostrowski, Frank Jansen, Justin Ostrowski, Felix Duden, Henry Broja und Henry Grönner. Als Ersatzmann steht Michael Sender bereit.


Der Spieltag auf unserer Anlage bildet nicht den Abschluss der Oberligasaison. Die endgültige Entscheidung um den Klassenerhalt wird am 21. Juli fallen, wenn sich die fünf Mannschaften zum fünften und letzten Mal in dieser Saison beim GSV Düsseldorf treffen.


Die aktuelle Tabelle der Oberliga West 3


Rang

Team

SüCR

Punkte

1

GC Hösel

89

15

2

Bochumer GC

184

9

3

GSV Düsseldorf

188

8

4

GC Schwarze Heide

198

7

5

GC Gut Velbert

233

6




188 Ansichten0 Kommentare
bottom of page